Händleranmeldung

Die Gelenkarmmarkise: eine Markise für Terrassen und Balkone

Es wird unterschieden zwischen den Gelenkarmmarkisen die vollständig oder zum Teil auf die Kassette um die Markise herum verzichten: offene / halboffene Gelenkarmmarkisen und Gelenkarm Markisen mit einer Markisenkassette: Kassetten- oder auch Kastenmarkisen.

Die offenen Gelenkarmmarkisen besitzen keinen Markisenkasten und die halboffenen haben über der Tuchrolle ein Schutzdach. Dadurch wirken Sie schlank und unauffällig.
Natürlich sind dadurch das Markisentuch und die Technik offen den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Deshalb sollten offene und halboffene Gelenkarm-Markisen montiert werden wo der Tuchrolle etwas Schutz gegen Witterung geboten wird z.B.: unter einem Vordach, in einer Mauernische oder Balkon- und Dachvorsprüngen.

Die Kassettenmarkisen besitzen eine Markisen-Kassette womit die Tuchrolle, Gelenkarme und Technik komplett umschlossen wird. Daher sind die Gelenkarme usw. im eingefahren Zustand nicht sichbar und vor der Witterung perfekt geschützt. Durch den Schutz der Kassette ist die Kassettenmarkise besonders für einen Montageort empfehlenwert, wo häufig Regen oder Verschmutzung herrscht.