Was bedeutet bei Markisen eigentlich: mit ZIP-System?

Bei Markisen mit System mit ZIP ist an beiden Seiten des Tuches so etwas wie ein Reißverschluß angenäht. Durch eine spezielle Kunststoffleiste in der Führungsschiene wird das Tuch dadurch auch seitlich in der Führungsschiene geführt und fixiert. Das sorgt für einen verbesserten Tuchsitz und verbesserte Windbeständigkeit dieser Markise. Außerdem wird dadurch der Spalt zwischen Tuch und Führungsschiene geschlossen.

Bei Nova Hüppe werden diese Markisen auch mit dem Kürzel SZ (SZ = Seitensaumgeführter Behang) gekennzeichnet. Diese Bezeichnung steht auch für Markisen mit ZIP System.

Die folgenden drei Bilder verdeutlichen das etwas.

Besonders gut sieht man den Unterschied auf dem nächsten Bild.  Oben sehen Sie eine Trend 250SZ Unterglasmarkise für Terrassendächer – mit ZIP, unten die Trend 200 Unterglasmarkise ohne ZIP.

In der Führungsschiene befindet sich dann ein Kunststoffgegenlager  ( ZIP Führungsschiene ) in welcher dieser Reißverschluß gleitet.  Dadurch ist das Markisentuch auch seitlich in der Führungsschiene geführt.

ZIP Kunststoff – Führungsschiene

Gut sichtbar ist der Unterschied an der Führungsschiene –  Spalt bzw. kein Spalt zwischen Tuch und Führungsschiene.

Markisen mit und ohne ZIP

Markisen mit und ohne ZIP

ZIP – Kein Spalt zwischen Führungsschiene und Tuch

Keinen Spalt zwischen Führungsschiene und Tuch zu haben, ist das charakteristische Merkmal von ZIP Markisen.  Nicht zu vergessen der perfekte Tuchsitz.

Hier ein paar Beispiele aus der Praxis:

Terrassendach TerraSmart Classic-Line mit Unterglasmarkise Nova Hüppe Trend 250SZ

Unterglasmarkise Trend250SZ mit ZIP System

Terrassendachinnenbeschattung Trend250SZ  – perfekter Tuchsitz dank ZIP System

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 17 =