Unterglasmarkisen FAQ – Fragen und Antworten zum Thema Unterglasmarkisen  bzw. Terrassendachinnenbeschattungen

1. Frage:  In der AB habe ich gesehen, dass dort steht “Befestigungsmaterial ist nicht enthalten”. Das bedeutet, dass keine Schrauben mitgeliefert werden? Das wäre schlecht – können Sie die noch mit bestellen?

Das Befestigungsmaterial (es geht um die Schrauben, alles andere ist enthalten) ist bei Markisen nie enthalten, kann auch beim Markisenhersteller nicht bestellt werden.

Das Befestigungsmaterial ist immer abhängig vom Untergrund, bei diesen Markisen also vom Terrassendach. An einem Terrassendach aus Holz wird mit Holzschrauben befestigt. Für Aluminium Terrassendächer benötigt man Blechtreibschrauben und an Stahlkonstruktionen wird im Allgemeinen ein Gewinde geschnitten und dann mit Maschinenschrauben mit metrischem Gewinde befestigt.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war Ihr Terrassendach aus Aluminium. Sie benötigen also 16 Blechschrauben. Diese bekommen Sie im gut sortieren Baumarkt oder im Fachhandel für Befestigungstechnik.
Ein Beispiel sehen Sie im Anhang – Blechschrauben zur Befestigung der Terrassendachinnenbeschattung an einem Aluminium – Terrassendach.

Blechschrauben

Blechschrauben

2. Frage:  Ich benötige 2 Stk. Trend 200 Unterglasmarkisen genau identisch. Diese werden unter einem Glassdach an einer Pergola nebeneinander montiert. Gesammtbreite der Pergola 7 Meter. Ich gehe davon aus, das das nebeneinander montieren so funktioniert ?

Bei dieser Montagesituation empfiehlt sich eine 2-Feldanlage.

Die 2-Feldanlage gibt es mit einem Motor (gekuppelte Anlage) und mit 2 Motoren (Reihenmontage). Bei der Reihenmontage werden die beiden Markisen dicht nebeneinander montiert. Für die Mitte gibt es dann spezielle Führungsschienenhalter – siehe Bilder  Führungsschienenhalter gekuppelte Anlagen und Führungsschienenhalter Reihenmontage.

2 – Feldmarkise mit einem Motor = gekuppelte Analge

Bei der gekuppelten Analge entfällt in der Mitte der Seitendeckel der Markisenkassette.  Die beiden Markisen werden dicht zusammengeschoben.  Die bieden Tuchwellen werden über ein Verbindungsstück gekuppelt. Die Führungsschienen in der Mitte verlaufen eng nebeneinander.

Trend 200 als gekuppelte Anlage

Trend 200 als gekuppelte Anlage

Trend 200 Führungsschienenhalter gekuppelte Anlagen

Trend 200 Führungsschienenhalter gekuppelte Anlagen

Die gekuppelte Anlage ist etwas günstiger, weil nur ein Motor benötigt wird. Jedoch ist die Montage etwas kniffelig, zwischen den beiden Tuchwellen muß ein Verbindungsstück eingesetzt werden.

2 Feldmarkise mit zwei Motoren = Reihenmontage

Bei der Reihenmontage werden die beiden Markisen dicht nebeneinander mit nur geringem Abstand montiert.  Der Abstand der beiden mittigen Führungsschienen ist etwas größer als bei der gekuppelten Montage (ca. 12 mm ).

Trend 200 Führungsschienenhalter Reihenmontage

Trend 200 Führungsschienenhalter Reihenmontage

Trend 200 Reihenmontage

Trend 200 Reihenmontage

Bei der Reihenmontage könne die Markisenkassetten auch versetzt montiert werden.  Das ist möglich aber nicht zwingend erforderlich.

Die Reihenmontage ist zwar teuer (2 Motoren und 2x die Funkoption ), jedoch können beiden Felder auch separat Auf und Zu gesteuert werden.
Das ist natürlich sehr komfortabel.

2. Frage:  Die Unterglasmarkise soll an der Ostsee montiert werden. Sie muss demnach windbeständig sein. Ist das gegeben?

Durch die Montage der Führungsschienen der Trend 200 Markise an den Dachsparren an der Terrassenüberdachung ist diese Markise auch bei kräftigen Wind gut nutzbar.  Selbst bei stürmischem Wind flattert das Tuch kaum.  Ein Windwächter ist bei dieser Markise nur sehr selten erforderlich.  Das ist ist ein deutlicher Unterschied zu den auf den Terrassenüberdachungen montierten Wintergartenmarkisen.

Noch weniger Angriffsfläche für den Wind gewünscht:  mit einer Unterglasmarkise mit ZIP

Noch weniger Angriffsfläche für den Wind bieten soganannte Unterglasmarkisen mit ZIP Verschluß.  Bei Markisen mit Zip wird das Tuch auch seitlich  in den Führungsschienen geführt und bietet somit keine Anfriffspunkte für den Wind.  Weiter Informationen, was ZIP bei Markisen bedeutet finden Sie hier: https://www.terrassendach-direkt.de/blog/was-bedeutet-bei-markisen-eigentlich-mit-zip-system/

Ein typischer Vertreter der Unterglasmarkisen mit ZIP System ist die Nova Hüppe Trend 250 SZ.  Dabei steht das Kürzel SZ für Seitensaumgeführter Behang mit ZIP.

Trend 250SZ Unterglasmarkise mit ZIP

Trend 250SZ Unterglasmarkise mit ZIP

Ein besonderes Merkmal dieser ZIP Markise ist, dass  zwischen Tuch und Führungsschiene kein Spalt mehr zu sehen ist.  Das Tuch wird in der Führungsschiene geführt.

Worin liegt der Unterschied zwischen den Markisen Trend200 und T200?

Sie bieten auf Ihrer Webseite wahlweise die Markisen Trend 200 von Nova Hüppe und die T200 von Varisol an. Worin liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Markisen?

Die Antwort ist einfach.  Der Unterschied liegt nur im Typenschild. Weiterlesen

Q.bus – FAQ – Fragen und Antworten zum Q.bus Beschattungssystem

Bei der Planung und Bestellung eines Q.bus entstehen viele Fragen. Hier wollen wir einige Fragen dazu beantworten.

Hier sehen Sie den Q.bus 3.0 in der Praxis.

Hier sehen Sie die Bilder eines  Q.bus SZ (mit ZIP System in der Horizontalmarkise)   im Einsatz.

Kombiniert ist dieser Q.Bus SZ mit einer seitlichen Senkrechtmarkise Solaroll Sz11. Diese seitliche Senkrechtmarkise sorgt für den perfekten Sonne und Windschutz von dieser Seite.  Grundsätzlich kann der Q.Bus an allen drei Seiten, theoretisch sogar an vier Seiten, mit dieser ZIP Markisen ergänzt werden.  Das Ergebnis wäre dann ein textiler Wintergarten.

Fragen und Antworten zum Q.Bus:

Frage:  Wir interessieren uns für den Q.bus mit Zip.  Allerdings benötigen wir 6,5m Breite.

7 Meter wären auch möglich. Leider gehen die Standardbreiten nur bis zu einem Maß von 6m. Nun die Frage: Müssten wir dann 2 komplette Q.bus mit 3,25m Breite wählen  und noch viel wichtiger, heißt das der Preis für eine solche Terrassenkonstruktion entspräche dem Preis von 2 Q.bus mit der Breite 3,5m und dem Ausfall von ca. 4m?

Antwort:

Den Q.bus gibt es tatsächlich nur bis zur Breite von 6 Metern als 1-Feldanlage. Bei größeren Breiten müssen 2 Systeme gekoppelt werden. Leider ist es dann wirklich so, dass bei einer gewünschten Breite von 7 Metern 2 Stück Q.bus als gekoppelte Anlage  mit einer Breite von 3,25m zum Einsatz kommen (auch kalkulatorisch). Das wird leider recht teuer, aber statt 2 Markisen benötigt man dann 4 Markisen, 4 Motoren ggf. mit Funksteuerung usw.

Ich kann Ihnen natürlich einen guten Rabatt gewähren, aber bei der großen Variante ist man trotzdem noch gut im 5-stelligen Bereich.

Der Unterschied von 6 Meter zu 6,5 Metern ist nicht groß. Ich würde mit diese Fläche auf der Terrasse einmal auslegen. Vielleicht stellen Sie ja fest, dass Sie mit dieser Fläche gut auskommen.

Hier sehen Sie das Bild eines “doppelten Q.bus” – ein Q.bus als gekoppelte 2-Feld Anlage

Q.Bus als 2-Feldanalge

Frage: Welche Bodenbefestigungplatten (z.B. Eckmontage innen, Wandmontage nur rechts etc.) gibt es?

Antwort:

Sie können hier wählen zwischen der Standard-Bodenplatte mit Befestigungspunkten innen und außen oder der Eck-Montageplatte, welche nur innen Befestigungspunkte hat.

Ein Bild sagt hier mehr als 1000 Worte.

Beide Varianten an Bodenplatten sind preisgleich lieferbar.  Bei Bestellung des Q.bus senden wir Ihnen automatisch ein Aufmaßblatt.  Hier wählen sie einfach die Art und Anzahl der gewünschten Bodenplatten für den Q.bus.

Frage: Wie groß müssen die Fundamente sein?
Antwort: Die Punktfundamente sollten mindestens die Abmessungen von 300 x 300 mm haben. Frostfrei – ca. 700 mm tief.
Gern sende ich Ihnen einen passenden Fundamentplan.

Frage:  Wir können nur an 3 Seiten ein Betonfundament setzen, hinten rechts müssten wir eine Befestigung an der Wand und unten in die Holzterrasse vornehmen.

Antwort: Grundsätzlich gar kein Problem, weil beim Q.bus keine zusätzlichen Lasten wie Schneelasten berücksichtigt werden müssen. Die hintere rechte Stütze also
einfach auf die Terrasse aufstellen und zusätzlich in der Hauswand verankern.

Frage: Steht der Q-Bus nach vorne komplett im „Wasser“ oder geht man hier mit dem Gefälle?

Antwort:

Der Q.Bus wird immer komplett in Waage montiert. Anderenfalls würde es auch die kubische Optik zerstören.

Wenn man den Q.bus nicht in Waage montieren würde, hätte man ein Problem mit optionalen Senkrechtmarkisen in den Seiten, da diese immer eine rechteckige Öffnung benötigen. Wenn gewünscht können wir die Stützen auch länger liefern und Sie kürzen die Stützen bei der Montage auf der Baustelle ein.

Wir können den Q.bus auch mit unterschiedlich langen Stützen bestellen, jedoch ist diese Option mit einem Aufpreis von 199 Euro netto verbunden. Wenn man über eine passende Säge verfügt oder sich leiht, kann man das Geld sparen.

Frage:  Lassen sich in der Konstruktion Kabel durchziehen?

Antwort:

Kein Problem, anbei ein Bild mit Blick in die Stützen den Q.bus von oben. Die Stützen und die Verbindungsstücken sind schon vorgebohrt, so dass sich hier problemlos Kabel durchziehen lassen. In den jeweiligen Stützen kann man dann eine Verteilerdose mit Wago-Klemmen unterbringen.

Blick von oben in die Stützen des Q-bus

Frage: Gibt es eine integrierte Dachrinne im Q.Bus?

Antwort: Nein.

Frage:  Gibt es im Gehäuse Installationsmöglichkeiten für eine Verteilerdose?

Die Stützen und die Verbindungsstücken sind schon vorgebohhrt, so dass sich hier problemlos Kablel durchziehen lassen – siehe Bild “Blick von oben in die Stützen des Q-bus”
In den jeweiligen Stützen kann man dann eine Verteilerdose mit Wagoklemmen unterbringen. Von oben kommt man dann immer problemlos ran – einfach den Deckel abschrauben. Gern bestelle ich auch die sogenannte Elektrovorbereitung ohne Aufpreis mit. Dann ist das Material dafür schon dabei.

Frage: Was wird schon alles an Befestigungsmaterial mitgeliefert?

Antwort: Alles für die Montage des Q.bus ist enthalten, außer die Verbindung zwischen den Fußplatten zu den Fundamenten. Hiefür benötigen Sie Schwerlastanker, um die Fußplatten auf den Fundamenten zu fixieren.  

Frage: Kann man den Q.bus mit zusätzlichen Markisen an der Seite ausstatten?

Ja, das ist problemlos möglich. Die passenden Markisen für die Seiten des Q.bus sind die Solaroll SZ 11 von Nova Hüppe. Die Solaroll SZ 11 hat eine 110 mm Markisenkassette und passt damit perfekt zur Optik des Q.Bus. Die Solaroll SZ 11 läßt sich so perfekt als Nischenmontage in den seitlichen Öffnungen des Q.bus integrieren. Der seitliche Einbau dieser Senkrechtmarkisen ist auch später ohne weiteren Vorbereitungen möglich.

Das Kürzel SZ steht hier für seitensaumgeführen Behang – auch bekannt unter dem Begriff ZIP Markisen.  Der Markienstoff, in den meisten Fällen bei Senkrechtmakrisen ein Screen-Behang, wird also auch seitlich fest in den Führungsschiene  geführt.  Das sorgt für einen perfekten Tuchsitz und  für zusätzlichen Winschutz von dieser Seite.

Hier sehen Sie einen Q.bus mit nachgerüsteter seitlicher Senkrechtmarkise Solaroll SZ 11.  Besonders beeindruckend ist dabei der perfekte Tuchsitz in komplett nahtloser Ausführung.  Das läßt sich nur durch den Einsatz einen ZIP-Screen Behanges erreichen, hier kam dafür Twilight Pearl zum Einsatz.  Hier finden Sie eine Übersicht über die Twilight Pearl Kollektion von Nova Hüppe. https://www.terrassendach-direkt.de/downloads/NH_Markisentuchkollektion_2018.pdf

Q.bus mit seitlicher Senkrechtmarkise Solaroll SZ11

Wenn eine frontseitige Senkrechtmarkise am Q.bus, also an der Seite der Vertikalmarkise, montiert werden soll, sind ein paar kleinere Änderungen am Q.bus erforderlich. Wenn Sie das planen, empfehlen wir das gleich bei der Bestellung werksseitig mit vorsehen zu lassen und die frontseitigen Senkrechtmarkise gleich mit zu bestellen.  So ersparen sich sich den späteren Aufwand für den Umbau.

Frage: Die Gesamthöhe des Q.Bus hat sich auf 292 cm geändert. Welche Höhe müssen wir für die ZIP-Screens angeben?

Antwort:  Die Höhe der seitlichen ZIP Markisen berechnet sich wie folgt:
Gesamthöhe des Q.bus – 121 mm = Höhe SZ System.
Erklärung: Gesamthöhe Q.bus – 110 mm oberes Profil – 10 mm Höhe der Fußplatte – 1mm Luft für den Einbau.

Folglich: Gesamthöhe 2920mm – 121mm = 2799 mm Höhe SZ System.

Frage:  Der rechte Screen liegt auf der Terrasse auf, wäre also 15 cm kürzer. Muss dieser auch kürzer bestellt werden oder wird er dann einfach nicht ganz ausgefahren.

Antwort: Man muß das Tuch der Senkrechtmarkise nicht bis unten ausfahren, aber die seitlichen Führungsschienen haben ja auch diese Länge.
Die seitlichen Führungsschienen kann man zwar auch problemlos kürzen, wenn aber das Maß bekannt ist, kann ich Ihnen die Anlage auch gleich kürzer bestellen.

Frage:  Können Sie zum Hersteller Leiner wesentliche Unterschiede benennen, da wir hier aus den Angaben auf den beiden Hersteller-Seiten keine wirklichen Abgrenzungen gefunden haben.

Nova Hüppe Q.Bus

Nova Hüppe Q.Bus – Das Original

Antwort: Eine Unterschied zum Q.bus von Leiner können Sie nicht finden! Die Produkte sind absolut identisch. Der Q.Bus ist eine Erfindung von Nova Hüppe und wird als OEM Produkt von den Firmen Leiner und Varisol unter eigenem Namen vertrieben.

Jeder Q.bus, egal ob von Leiner oder Varisol angeboten, wird ausschließlich von Nova Hüppe in Oldenburg gefertigt.   Der Q.Bus 3.0 von Nova Hüppe ist das Original!

Frage:  Wofür benötige ich das angebotene Wandanschlußmodul beim Q.Bus?

Der Q.Bus wird in zwei Varianten angeboten:

1. als Freistehende – Ausführung: auf 4 Stützen

2. als Wandanschluß – Variante: mit 2 Stützen, während die horizontalen Tragrohre direkt an der Hauswand fixiert werden .

Bei der Wandanschluß-Variante des Q.bus werden die horizontalen Tragrohre über Wandmontageplatten direkt an der Hauswand fixiert.

Q.bus Wandmontageplatten

Q.bus Wandmontageplatten

Beim Befestigen der Wandmontageplatten muß sehr genau gemessen und montiert werden.  Hierbei muß sowohl auf die gleiche Höhe, als auch auf den korrekten Abstand der beiden Wandmontageplatten  geachtet werden.

Deutlich einfacher ist die Montage mittels Wandanschlußprofil für den Q.bus.  An diesem Wandanschlußprofil  sind die Montageteile (1) für die horizontalen Tragrohre schon fixiert. Wichtig ist es, das Wandanschlußprofil  waagerecht und in korrekter Höhe an der Hauswand zu befestigen.  Die genaue Position (Abstand)  der Montageteile (1) ist duch die Länge des Wandanschlußprofils vorgegeben.

Q.bus 3 Wandanschlußmodul3

Q.bus 3 Wandanschlußmodul3

Wer genau messen und montieren kann, benötigt das Q.bus  Wandanschlußmodul nicht zwingend.   Neben der enormen Montageerleichterung gibt es jedoch einen weiteren Grund für den Einsatz des Wandanschlußmoduls.

Soll der Q.bus direkt außen bündig an einer Hausecke montiert werden,  ist es häufig problematisch die Wandmontageplatte direkt an der Hausecke  zu montieren.  Viele Häuser verfügen aktuell über eine starke Dämmung (WDVS) , wodurch im Randbereich zwischen 100 – 400 mm keine Befestigung möglich ist. (Hier treffen Sie beim Bohren nur auf Dämmstoff.)

Mit dem Wandanschlußmoduls ist es möglich,  mit maximal 500 mm Abstand  gemessen von der Außenkante Wandanschlußmodul in der Hauswand zu befestigen.  Montagebohrungen müssen bauseits angebracht werden, 100 mm bis max. 500 mm von jeder Außenkante im mittleren Bereich und am oberen Steg falls zusätzlich erforderlich,  andere Befestigungspunkte je nach Länge der Markise. Das durchgängige Rahmenprofil dient auch als Kabelkanal, das durch ein mitgeliefertes Abdeckblech geschlossen wird.

Unsere Meingung:  Klare Empfehlung für das Wandanschlußprofil!

 

Frage:  Wie wird der Q.Bus am Boden befestigt?

  1.   Wenn Sie nicht über eine Betonbodenplatte auf Ihrer Terrasse verfügen, müssen entsprechende Fundamente (Punktfundamente) gegossen werden.

Die Stützpfosten werden über entsprechende Bodenplatten auf den Fundamenten mit Schwerlastankern verschraubt.  Achtung: Die Bodenplatten an den Stützpfosten werden erst am Ende der Montage, nachdem alles korrekt ausgerichtet ist, mit dem Fundamentsockel verschraubt.

Bei der Bestellung des Q.bus können Sie wählen zwischen der Eck-Bodenplatte und der mittig angeordneten Bodenplatte.

Hier sehen Sie die fertig montierte Eckkonstruktion eines Q.Bus in Wandanschluss-Ausführung:

Q.bus Eckkonstruktion

Q.bus Eckkonstruktion

Im nächsten Schritt wird jetzt die Senkrechtmarkise montiert.

Frage:  Fundamente für den Q.Bus oder Montage auf einer Betonbodenplatte möglich?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte auf meiner Terrasse (4 Meter tief, 5 Meter breit) einen Q.bus in gleicher Grösse in der freistehenden Variante mit einer zusätzlichen Seitenmarkise montieren, gibt es ja auch so zu planen (ca. 8.500 Euro), so weit, so gut. Meine Terrasse besteht aus einer ca. 15 cm dicken Betonplatte (mit entsprechendem Unterbau) inkl. 2 Lagen Eisen und ist mit Estrich und darüber mit Fliesen belegt. Nun kommt die spannende Frage, kann ich auf diesem Untergrund den Q.bus montieren, spricht reicht die Betondicke und Grösse oder muss ich zwingend Punktfundamente (sie schrieben in ihrem Forum von 30*30*70 cm) haben . . . wenn ja würde es bedeuten entweder die Terrassenplatte an den 4 Ecken ‘auszuschneiden’ oder die Punktfundamente neben die bestehende Betonplatte zu setzen und den Q.bus etwas länger und breiter zu wählen was dann zu neuen Problemen führt (Regenfallrohr). Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüssen ..

Antwort:

Keine Sorge, wenn Sie über eine so massive Betonplatte auf der Terrasse verfügen, müssen Sie keine separaten Punktfundamente erstellen.

Diese massive Betonplatte würde sogar für eine Terrassenüberdachung genügen, bei der wir, im Gegensatz zum Q.Bus, auch noch Schnee- und Windlasten berücksichtigen müssen. Da der Q.Bus bei Schnee- und Windlasten eingefahren ist, sind die statischen Anforderungen hier viel geringer.

Für die Montage auf den Ecken der Betonplatte haben wir Fußplatten, die nur innen befestigt werden im Gegensatz zu den Standardfüßen.

 

Frage: Wir überlegen gerade noch bzgl. der Farbe des cubus.  Aufgrund des Geländers (verzinkt bzw. Edelstahl) passt vermutlich RAL 9006 ganz gut, dazu dann ein Tuch in Anthrazit. Würde Sie das auch so sehen bzw. hätten Sie ein Foto eines cubus in dieser Farbe?

Antwort:

Die Farbe weißaluminium (RAL 9006) passt grundsätzlich sehr gut zu  Edelstahl oder verzinktem Material.    Hier sehen Sie zwei Fotos:

 

Frage: Für die Wandbefestigung benötigen wir 2x die Wandmontageplatte links (ich gehe davon aus dass diese entsprechend gedreht werden kann).  Ist das möglich?

Für die Bodenbefestigung würden wir ebenfalls gerne 2x diese Platte nehmen, da dies perfekt an den Montageort passt.

Antwort:

Die Wandmontageplatten links und recht sind unterschiedlich und können nicht ohne Weiteres gedreht werden – siehe Zeichnung. Die Wandmontageplatten haben zusätzliche Gewindelöcher jeweils innen für die Befestigung der Halter für die Kassette der Horizontalmarkise.

Q.bus Wandmontageplatten

Q.bus Wandmontageplatten

Diese zusätzlichen Gewindelöcher benötigen Sie für die Bodenbefestigung der Stützen nicht.

Als Fußplatten gibt es die Standardbefestigung und die Bodenplatte für Eckmontage innen. (Ich sende Ihnen dafür aber auch gerne die Wandmontageplatten, wenn gewünscht.)  Hier noch einmal die Bodenplatten für dewn Q.Bus:

Bitte melden Sie sich noch einmal, gern auch telefonisch. Ich möchte das gern vollständig klären, damit Sie problemlos montieren können.

 

Frage :  Ich benötige zu meinem Q.Bus eine seitliche Senkrechtmarkise. Diese SZ11 muss nicht zwingend bis zum Boden reichen, ca 1,5 m sollten hier ausreichend sein.  Sie ist nur für die Sonne aus westlicher Richtung gedacht. Ist das machbar und auch sinnvoll?

Antwort:

Natürlich können wir die seitliche Senkrechtmarkise (SZ11 ) mit geringerem Ausfall bestellen. Das würde in Ihrem Fall 80 Euro sparen.

Jedoch sind die Führungsschienen dann auch nur 1500 mm lang. Das sieht nicht besondere schick aus. Wenn Ihre Senkrechtmarkise über die komplette Höhe geht, können Sie bei Bedarf auch einmal für Windschutz sorgen. Durch das ZIP System in den seitlichen Führungsschienen der SZ 11 sorgt diese Markise auch für perfekten Windschutz.

Für den Normalfall (Sonnenschutz) programmieren Sie eine My-Position, bei der die Senkrechtmarkise nur bis 1500 mm ausfährt.

Ich würde Ihnen eher abraten, die Senkrechtmarkise kürzer zu bestellen.

Q.Bus mit seitlicher Senkrechtmarkise SZ11

Q.Bus mit seitlicher Senkrechtmarkise SZ11 über die gesamte Höhe

 

Frage: Ich habe gesehen dass die Vertikalmarkise des Q.Bus oft 2-teilig ist, gibt es sie auch 1-teilig? Wäre perfekt!

Das ist abhängig von der Breite des Q.Bus.   Ab 4,5m Breite wird die Vertikalmarkise mittig geteilt,  weil sich dort noch ein Lager auf der Tuchwelle befindet.  Die realtiv kleine Tuchwelle hätte sonst einen zu großen Durchhang.

 Q.Bus-mit-Solaroll-SZ11

Q.Bus-mit-Solaroll-SZ11 – Vertikalmarkise ab 4,5m Breite mittig geteilt – hier ist ein Lager auf der Tuchwelle

Wenn die Horizontalmarkise ausgefahren ist, sehen Sie die Teilung jedoch gar nicht.    Hier die Ansicht von innen mit ausgefahrener Horizontalmarkise :

Q.Bus-mit-Solaroll-SZ11

Q.Bus-mit-Solaroll-SZ11- Blick von innen

 

Frage : Fundamente für den Q.bus ?

Die Fundamente werden wir bei der Breite von 5,5m nicht millimetergenau oder auch nicht auf 1 cm genau herstellen können. Wie läuft das bei der Montage? Gibt es da eine Höheneinstellung oder Unterlegplatten?

Distanzklötze

Distanzklötze für Verglasungsarbeiten

 

Feinheiten werden tatsächlich durch Unterlegplatten ausgeglichen. Wir nehmen dafür Kunststoff Distanzklötze, die eigentlich zum Verklotzen bei der Fensterverglasung verwendet werden. (Gern sende ich Ihnen davon eine Hand voll, diese gibt es in unterschiedlichen Dicken.) 5 oder 10 mm auf 5,5m Entfernung sind tatsächlich auch kein Beinbruch, das sieht man gar nicht.
Sie können auch ein 300er KG Rohr nehmen, diese in der Höhe ausrichten und dann mit Beton ausgießen.

 

Oder kommt hier der Laser ins Spiel und die Stützen werden genau auf Maß bestellt?

Wir können die Stützen beim Q.Bus unterschiedlich auf genaues Maß bestellen, jedoch werden dafür 200 Euro berechnet.   Eine Alternative, wenn Sie über eine Kappsäge verfügen:  Bestellen Sie den Q.Bus mit voller Stützenlänge (3 Meter Höhe)  und kürzen Sie die Stützen bei der Montage selbst ein.

Frage:  Sie schreiben,  dass der Q.Bus baugleich mit den gleichnamigen Produkten von Leiner und Varisol ist. Wissen Sie, ob das auch auf das Produkt “Cubola” zutrifft?

Mir liegen zwei Angebote für Cubolas vor, die etwas günstiger sind als der Q.Bus und angeblich sollen die auch baugleich sein. Das ist aber die Aussage eines Menschen der mir die Cubola verkaufen will. Ich wäre bereit einen Aufpreis für das Originalprodukt zu zahlen, wenn es auch tatsächlich einen Qualitätsunterschied gibt, aber für mich ist dieser derzeit nicht ersichtlich. Auf den Fotos sehen die alle gleich aus.

Antwort:

Jeder Original Q.bus, egal ob  über Varisol, Nova Hueppe oder Leiner verkauft, wird bei Nova Hüppe in Oldenburg gefertigt. Auf das Produkt Cubola trifft das nicht zu. Der Cubola ist ein Nachbau der Fa. Görres, den man erst auf den zweiten Blick erkennt. Optisch ist er in der Tat recht gut gelungen, zur Technik kann ich Ihnen leider nichts sagen, da ich das Produkt nur von Fotos kenne.

Der Original Q.Bus von Hüppe ist auf jeden Fall ein bewährtes und ausgereiftes Produkt, mittlerweile in der Version 3.0 am Markt.

Die Firma Hüppe gibt es mittlerweile seit über 50 Jahren und hält auch Ersatzteile für Markisen bereit die schon deutlich in die Jahre gekommen sind. Ich finde, das ist auch ein Argument, dass man bei so einer Investition in Betracht ziehen sollte.

Ein deutlicher Vorteil ist auf jeden Fall, das der Q.Bus 3.0 von Hüppe als ZIP Version lieferbar ist, also als Q.Bus 3.0 SZ.  Seit es den Q.Bus SZ gibt, werden über 90% aller verkauften Q.Bus Beschattungssysteme  in der SZ Variante gekauft.

Frage:  In wieweit ist die Q-Bus Pergola bei Regen zu gebrauchen, ich meine bei leichtem Regen obwohl das auch nur Definitions Sache ist?

Bei einem leichten Regen kann der Q.bus auch gut genutzt werden. Dabei ist es wichtig, die Horizontalmarkise maximal abzusenken, damit sich darin kein Wassersack bildet. Natürlich kommt man irgendwann an Grenzen, wenn der Regen zu stark wird, wird ein leichter Sprühnebel unter dem Q.bus zu spüren sein. Es ist und bleibt eben ein Sonnenschutzsystem.

Frage:  Wir würden gerne auf den seitlichen SZ 11 Markisen beim Q.Bus das gleiche Acryltuch einsetzen, wie bei der Horizontalmarkise. Ist das möglich?

Das ist möglich, aber nicht empfehlenswert!

Acryltuch auf der Horizontal- und Absenkmarkise einzusetzen ist absolut korrekt. Meine Empfehlung wäre, auf den seitlichen Senkrechtmarkisen ein Twilight-Pearl Behang einzusetzen. Twilight Pearl ist eine Breitware und kann nahtlos verarbeitet werden. Das sorgt auf den Senkrechtmarkisen für ein deutlich besseres Wickelverhalten und damit für eine deutlich bessere Tuchoptik. Außerdem haben Sie durch den Screen Behang einen kleinen Durchblick nach außen und sitzen bei geschlossenen Senkrechtmarkisen nicht im Zelt.

Hier ein Beispiel:

Hier sehen Sie eine seitliche Solaroll SZ11 Markise im Q.Bus. Das Tuch hat keine Nähte und damit absolut keine Welligkeit und keine Wickelfalten.  Sie haben eine große durchgehende Tuchfläche, die aussieht wie frisch gebügelt.

Q.bus mit seitlicher Senkrechtmarkise Solaroll SZ11

Was ist mit Welligkeit  gemeint?

Hier sehen Sie die Absenkmarkise eines Q.Bus mit Acryltuch.

Durch die Nähte ist das Tuch beim Aufwickeln unterschiedlich dick und sorgt für leichte Faltenbildung, sogenannte Welligkeit im Naht- und Bahnenbereich. Der Einsatz von Twilight Pearl bei Senkrechtmarkisen sorgt für einen deutlich besseren Tuchsitz.

Deshalb lautet unsere klare Empfehlung: setzen Sie bei Senkrechtmarkisen einen Twilight-Pearl Screen Behang kein!

Absenkmarkise im Q.Bus

Absenkmarkise im Q.Bus

Hier finden Sie einen Überblick über die verfügbaren Twilight Pearl Tücher:  https://www.terrassendach-direkt.de/downloads/Kollektion-Twilight-Pearl.pdf

Frage:  Ist Montagematerial für Wand und Boden im Preis enthalten oder kann es mit geordert werden? Wir haben eine feste Hauswand (Mauerwerk) mit 20 cm WDVS.

Das Montagematerial für die Hauswand und für die Fundamente kann nicht über den Markisenhersteller mitgeliefert werden. Es muss immer in Abhängigkeit von der Beschaffenheit  der Hauswand ausgewählt werden. Wie besprochen, halte ich in Ihrem Falle den Fischer Thermax für eine gute Wahl, alternativ gibt es gute Systeme von Tox für die Befestigung an Hauswänden mit WDVS.

Frage: Wofür ist beim Q.Bus das Funkmotorenpaket bzw. was ist der Unterschied zu der Standardvariante ?

Ohne das Funkmotorenpaket müssen die Motoren über Schalter angesteuert werden. Pro Markise benötigt man dann einen Drehschalter oder eine Doppelwippe, wie man sie aus dem Rolladenbereich kennt. Das bedeutet, dass man für einen Q.Bus zwei dieser Schalter benötigt, einen für die Horizontalmarkise und einen für die Vertikalmarkise.

Wenn man sich für das Funkmotorenpaket entscheidet, müssen die Markisen nur mit Strom versorgt werden. Die Steuerung und Einstellung der Markisen erfolgt dann über einen Funk-Handsender.
Enthalten ist dann der 5-Kanal Handsender Situo 5 io Pure von Somfy.

Meine Empfehlung: Wenn Sie nicht schon Kabel und Schalter vorbereitet haben, fahren Sie es mit dem Funkmotorenpaket deutlich günstiger und komfortabler.

Somfy Funkmotorenpaket IO mit 5-Kanal Handsender

Somfy Funkmotorenpaket IO mit 5-Kanal Handsender

Frage: Was hat es mit der optional angebotenen variablen Stützenhöhe auf sich?

Der Aufpreis für die variable Stützenhöhe wird berechnet, wenn die Stützen werksseitig schon in unterschiedlicher Länge zugeschnitten werden sollen.
Die Stützen können aber auch bauseits gekürzt werden.

Frage:  Ist der Stoff  wasserdicht, das heißt, kann man im Sommer bei Regen die Markise offen lassen – auch über Tage hinweg ohne dass das Regenwasser durchkommt?

Der Q.Bus ist ein Sonnenschutzsystem !

Der Q.bus von Hüppe  ist und bleibt ein Sonnenschutzsystem, das muss man sich immer vor Augen führen. Wenn Regen und Wetterschutz die höchste Priorität hat, sollte man über ein Glas Terrassendach oder alternativ über eine Pergola SUNRAIN Q von Leiner nachdenken. Diese Pergola SUNRAIN Q ist mit einer PVC-Plane ausgestattet, wodurch das Dach absolut wasserdicht ist. Preislich, spielt die Pergola SUNRAIN Q natürlich in einer anderen Liga als der Q.bus.   Hier finden Sie Informationen zur Pergola Sunrain Q:  https://www.terrassendach-direkt.de/pergola-sunrain-q.php

Regennutzung des Q.Bus

Natürlich kann der Q.bus auch bei einem leichten Sommerregen genutzt werden. Wichtig dabei ist, dass die Horizontalmarkise komplett abgesenkt wird, damit das Wasser nach unten ablaufen kann und sich kein Wassersack bildet. Dann kann man den Q.bus unter Aufsicht auch mehrere Stunden bei Regen nutzen. Bei starkem Regen kommt dann natürlich irgendwann ein leichter Sprühnebel durch das Tuch. Wer schon einmal gezeltet hat kennt das Problem.

Frage: Ist die Funkfernbedienung für den Q.Bus sinnvoll oder wie wird der Q.bus ohne diese geschaltet?

Wenn man sich nicht für die Funkmotoren entscheidet, bedeutet dies, dass für jeden Motor des Q.bus ein Schalter ( Doppeltaster ) benötigt wird. Das sind mindestens zwei Schalter für den Q.bus und je ein weiterer Schalter für jede zusätzliche Senkrechtmarkise Die Ausführung ohne Funkmotoren würde ich nur empfehlen, wenn man den Q.bus über ein vorhandenes Hausautomationssystem, z.b. KNX steuern möchte. Eine weitere Alternative wäre, dass man bereits Kabel und Schalter vorgesehen und verlegt hat. Falls das nicht der Fall ist empfehle ich auf jeden Fall die Ausführung mit Somfy Funkmotoren. Dann ist alles viel einfacher zu installieren und komfortabler zu bedienen.

Die erforderlichen Schalter für die Bedienung des Q.bus ohne Funksteuerung können wir nicht beim Markisenhersteller mitbestellen. Diese müssen im örtlichen Elektrofachhandel geordert werden.

Frage: Ist die Ist die absenkbare Markise vorne standardmäßig inklusive oder käme diese noch extra dazu (ich meine keine zusätzlichen Vertikalmarkisen)?

Zu Ihren Fragen:
Der Q.Bus besteht immer aus 2 Markisen:
1. aus der großen Hauptmarkise – Horizontalmarkise
2. aus der Vertikalmarkise frontal. Die Vertikalmarkise lenkt maximal einen Meter nach unten aus und senkt damit gleichzeitig die Horizontalmarkise ab.

Zusätzliche kann man den Q.Bus optional mit zusätzlichen seitlichen Senkrechtmarkisen mit ZIP System (Solaroll SZ11) erweitern.

FAQ zur Pergolamarkise Erhardt PM

Bei der Planung und Bestellung einer Pergolamarkise Erhardt PM entstehen viele Fragen.  Hier wollen wir einige Fragen dazu beantworten.

Hier sehen Sie die Pergolamarkise Erhardt PM im Einsatz.

Die Pergolamarkise Erhardt PM als 1-Feldanalge

Es handelt sich um eine 1-Feldanalge, das heißt ein Markisentuch und rechts und links jeweils eine Führungsschiene mit Stütze.  Im eingefahrenen Zustand sehen Sie nur die Führungsschienen und die Stützen.  Standardmäßig wird diese Markise ohne Querträger geliefert.  Optional kann dieser Querträger nachgerüstet werden, zum Beispiel wenn die Pergolamarkise um einen Senkrechtmarkise erweitert werden soll.

Die Pergolamarkise Erhardt PM als 2-Feldanalge

Etwas anders stellt sich die Optik bei einer 2-Feldanalge dar.  Bei einer Erhardt PM als 2-Feldanalge ist immer auf den Stützen ein Querträger enthalten, welcher auch im eingefahrenen Zustand der Markise sichtbar bleibt.   Diese Markise bietet also mehr die Optik einer Pergola.

Fragen zur Pergolmarkise Erhardt PM

1. Wie hoch sind die Pfosten maximal über dem Boden? In welchem Bereich  lässt sich ihre Höhe variieren bzw. den örtlichen Gegebenheiten anpassen?

Die Pfosten sind maximal 3 Meter lag. Sie können vor Ort bei der Montage gekürzt werden oder auch auf Wunsch direkt auf Maß bestellt werden.

2. Was würde die Pergolmarkise Erhardt PM mit einer Tiefe (Ausfall) von 3500 mm kosten?

Zur Preisermittlung der Pergolmarkise Erhardt PM nutzen Sie am besten den Markisen-Onlinekalkulator:  https://www.terrassendach-direkt.de/erhardt-pm-kalkulator.php Dort können Sie die Größe und Ausstattung der Markise wählen und bekommen sofort den aktuellen Preis angezeigt.  Es lohnt sich auf jeden Fall ein Angebot anzufordern.  Wir versuchen immer noch einen kleinen Rabatt draufzulegen.

3. Welche Last wirkt dann maximal auf jeden der drei Halter bei Deckenbefestigung?

Hierzu macht der Hersteller leider keine Angaben. Jedoch sind die Lasten deutlich geringer, als bei jeder Gelenkarmmarkise. Bei Gelenkarmmarkisen entstehen durch dir Hebelwirkung enorme Auszugskräfte. Dieses Problem besteht bei der PM durch die Stützen nicht.

Zugelassen ist die PM für die Windwiderstandklasse 2, das heißt die Markise darf bis maximal Windstärke 5 ausgefahren bleiben.

Im Zweifel bieten wir Ihnen gerne einen Windwächter mit an.

4. Was bedeutet für diese Markise die Windwiderstandsklasse 2?

Windwiderstandsklasse 2

Windwiderstandsklasse 2

Die Windwiderstandsklasse 2 ist wie folgt definiert:

Die Windwiderstandsklasse 2 entspricht der Windstärke 5 nach Beaufort oder einer Windgeschwindigkeit bis 10,4 Metern pro Sekunde (m/s). die Windwiderstandsklasse beschreibt die Windgeschwindigkeit, bei der eine Markise genutzt werden darf. Bei einer Nutzung
über die zugelassene Windgeschwindigkeit, bei Regen und bei Schnee kann es zu erheblichen Gefährdungen kommen, dann darf die Markise nicht ausgefahren sein.

Windstärke 5 heißt:  Die Markise darf bis maximal Windstärke 5 ausgefahren bleiben.  Definition nach Beaufort: frische Brise, frischer Wind, kleine Laubbäume beginnen zu schwanken, Schaumkronen bilden sich auf Seen, Geschwindigkeit 28–37 km/h = 7,5–10,4 m/s

5. Welcher Überstand (über den vorderen Pfosten hinaus) ist mit der Eberhardt PM Markise möglich?

Ist es beispielsweise möglich, dass bei einer Tiefe der Persolamarkise von 5 Metern die vorderen Pfosten bereits bei 3,5 oder 4 Meter stehen?

Nach Vorgabe des Herstellers Erhardt Markisenbau dürfen die Stützen minimal 15cm, maximal einen Meter eingerückt werden. Die Position bei 4 Meter bei einer PM mit 5 Meter Ausladung ist also möglich.

Ausfall Erhardt PM

Ausfall und Stützenpositionen Erhardt Pergolamarkise PM

 

6. Hallo, wir interessieren uns für ein textiles Terrassendach, motorbetrieben, windstabil und regentauglich. Sie haben auf Ihrer Website 2 Alternativen. Was ist der Unterschied und kann man die Farbe des Tuchs auswählen? VG S.

Anbieten als textiles Terrassendach kann ich Ihnen die Erhardt PM (Pergolamarkise) und die PM Light.

Die PM Light ist eine Neuentwicklung und seit ca. 2 Jahren auf dem Markt. Die PM Light verfügt zusätzlich über einen ZIP Verschluß – damit wird das Tuch seitlich in den Führungsschiene fest geführt und Sie haben keinen Spalt zwischen Tuch und Führungsschiene.

In der Größe ist die PM light jedoch beschränkt auf 5000 x 4500 (BxT) mm als maximale Größe. Preislich ist die PM Light bei gleicher Größe sogar etwas günstiger.

Kurz gesagt: Bei Größe bis 5 Meter Breite und einem Ausfall von maximal 4,5 Meter ist die PM Light die optimal Lösung. Größere Abmessungen sind nur mit der Erhardt PM realisierbar.

Die Tuchauswahl ist sehr groß! Hier finden Sie einen kleine Überblick: https://www.terrassendach-direkt.de/downloads/ERHARDT_Tibelly_Ambiente_2018.pdf

Enthalten und ohne Aufpreis ist die Bespannung mit Sunsilk Stoff. Sunsilk ist die derzeitig beste am Markt verfügbare Bespannung für Markisen. Sunsilk wird mit der modernen Schweiß- Klebetechnik verarbeitet, ohne dass dafür eine Aufpreis berechnet wird.

Im Falle der Bestellung einer Markise senden wir Ihnen vorab einen Musterkoffer mit Stoffproben aller verfügbarer Designs zu. So haben Sie alle Original – Stoffproben zur Auswahl zur Verfügung. Wir unterstützen Sie bei der Ermittlung der genauen Befestigungsmaße. Dafür senden wir Ihnen auf Wunsch auch ein Lasermeßgerät.

7.  Ist die Selbstmontage für eine technisch versierte Person gut machbar?

Grundsätzlich ja, viele meiner Kunden haben in diesem Jahr in Eigenleistung die PM erfolgreich montiert. Zum Einsetzen der Markisenkassette in die Wand- oder Deckenkonsolen benötigen Sie auf jeden Fall zwei kräftige Helfer, besser noch einen Lift.  Gern sende ich Ihnen vorab die Montageanleitung zum Einlesen in das Thema.

8. Ist bei dem Ausfall von 4m eine zusätzliche Tuchrolle erforderlich um den Stoffdurchhang zu verringern?

Muss nicht, aber kann. Der Aufpreis für eine Zwischenrolle liegt bei 217 Euro netto.

9. Eine Frage zur Standardfarbe DB703:  Ist diese Farbe glänzend oder matt? Ist die Ausführung in Feinstruktur möglich?

Die Farbe heißt genau DB703 Glatt (Matt). Die Oberfläche ist nicht glänzend, aber auch nicht in Feinstruktur (siehe Bild ). Diese Farbe ist bei Erhardt auch nicht in Feinstrukturoberfläche lieferbar. Im Auftragsfalle sende ich Ihnen mit dem Tuchmusterkoffer ein Farbmuster zu.

Erhardt Farben Markisengestell

Erhardt Farben Markisengestell

10.  Wir würden einen Querträger verbauen wollen (Option Senkrecht-Markise)  6,5m Breite  erforderlich

Gern sende ich Ihnen noch ein Angebot mit der Pfette. Sie benötigen dann jedoch auch eine Mittelstütze, weil die Senkrechtmarkisen nicht in 6,5m Breite lieferbar sind (max. 6 Meter).

Eine mögliche Alternative wäre, die Breite der Pergolamarkisen auf 6 Meter zu reduzieren.  Dann kann diese gesamte Breite von 6 Metern mit einer Markise, zum Beispiel der Senkrechtmarkise Erhardt Z-R90SH beschattet werden.

11. Ist ein Dreieck-Knotenblech beim Einsatz des Querträgers zwingend erforderlich?

Nein, die Pfette kann auch über innenliegende Montagewinkel montiert werden.  Das Dreieck-Knotenblech muß nicht zwangsweise genutzt werden.

 

12. Sehr geehrte Damen und Herren, auf einem der Bilder sieht es so aus, als wäre die Markise Erhardt PM auch im Bereich der Kassette auf Stützen montiert – also “freistehend”. Eine Befestigung an einer Wand ist nicht möglich, deshalb die Frage, ob es auch freistehende Markisen in dieser Form gibt. Mit freundlichen Grüßen…

Antwort:

Die Pergolamarkise Erhardt PM kann ich Ihnen leider nicht freistehend anbieten. Die Kassette der PM muß immer an Wand, Decke oder Sparren befestigt werden.

Vielleicht ist der Q.bus eine Alternative für Sie? Der Q.Bus ist als Wandanschlußvariante und als komplett freistehende Ausführung lieferbar.
Die gewünschte Größe wäre auch machbar.
Hier finden sie weitere Informationen: https://www.terrassendach-direkt.de/qbus.php
oder hier: https://www.terrassendach-direkt.de/blog/q-bus-beschattungssystem/

Eine weitere Alternative wäre, für die Pergolamarkise Erhardt PM eine zusätzliche Tragkonstruktion zu schaffen.

Hier sehen Sie ein Beispiel, bei dem die Erhardt PM mit seitlichem Überstand über die Hauswand montiert wurde. So eine Konstruktion wäre natürlich auch komplett freistehend möglich.

Pergolamarkise Erhardt PM

Pergolamarkise Erhardt PM

Hier sehen Sie den Klassiker unter den freistehenden Markisen: der Q.bus 3.0 von Nova Hüppe … Weiterlesen

Kann die Erhardt PM Markise ganzjährig ausgefahren sein?

Natürlich nicht bei starken Schneefall und Sturm.

Pergolamarkise Erhardt PM

Pergolamarkise Erhardt PM

Für einen ganzjährigen Wetterschutz ist die Pergolamarkise PM eigentlich nicht die beste Wahl. Theoretisch wäre es denkbar, jedoch verschmutzt und verschleißt das Tuch schneller bei ganzjähriger Bewitterung.  Für einen ganzjährigen Wetterschutz gibt es bessere Lösungen. Weiterlesen

Ist es möglich, die Markise mit einem Schalter und mit einer Funk-Fernbedienung zu steuern?

Die Optionen Funk und ein kabelgebundener Schalter lassen sich nicht direkt kombinieren. Das Problem bei der Steuerung über den Schalter ist, dass man noch ein Kabel mit Kabelkanal von der Markise zum Schalter verlegen muß. Das ist meist optisch nicht so ansprechend. Weiterlesen

Unterdachmarkise für unsere Terrassenüberdachung

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind auf der Suche nach einer Unterdachmarkise für unsere Terassenüberdachung. Breite ca 5 m, Ausfall 4m. Die Markise soll keinen Motorantrieb haben. Haben Sie so etwas im Programm? Auf der Website kann ich es nicht finden. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.   MfG S.

Unterdachmarkisen für  Terrassenüberdachungen haben wir mehrere im Programm:

Markise Erhardt TM 18 – Universalmarkise für Terrassendach und Wintergarten

Die Markise Erhardt TM 18 ist eine Neuentwicklung mit zeitlichem ZIP-Verschluß. Die TM18 Markise ist erst seit 1. April 2018 lieferbar.

Die Markise Erhardt TM 18 ist eine Universalmarkise für Terrassendach und Wintergarten. Diese Markise unter den Terrassendach oder auf dem Glasdach montiert werden.  Hier sehen Sie eine TM 18 an einem Erhardt Integrale Terrassendach als Unterdachmontage:

Markise Erhardt TM 18 am Terrassendach Integrale

Markise Erhardt TM 18 am Terrassendach Integrale

Mit der neuen Terrassenmarkise TM entspannen Sie an Ihrem Lieblingsplatz in angenehmer und schattiger Atmosphäre. Die TM überzeugt mit Ihrem komplett neuen Design und ihrer Zip-Technologie, bei dem es zwischen der Führungsschiene und dem Tuch keinen Lichtspalt mehr gibt. Durch den seitlichen ZIP Verschluß ist das Tuch besser gespannt und die Markise ist deutlich windstabiler.

Sie eignet sich als kleine und kompakte Markise besonders für Terrassenüberdachungen und Wintergärten. Je nach Anforderung ist mit dem schlanken Design der Markise eine Aufdach- oder Unterdachmontage möglich.

Hier einige weitere Bilder der Erhardt TM Universalmarkise:

Die Erhardt TM wird immer über einen Motor angetrieben.  Eine manuelle Bedienung mit Kurbel ist nicht möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen zur  Markise Erhard TM:  http://www.terrassendach-direkt.de/erhardt-wintergartenmarkise-tm.php

Im Markisen Online Kalkulator  können Sie die Erhardt TM sofort online kalkulieren: http://www.terrassendach-direkt.de/erhardt-tm-kalkulator.php

Markise Varisol T90 – Manuelle Terrassendachmarkise für kleine Terrassendächer

Die T90 Unterglsmarkise ist ganz neu und wird erst seit Anfang April 2018 ausgeliefert.

Mit der manuellen Terrassendachmarkise T90 bietet VARISOL Wohlfühl-Atmosphäre im unteren Preissegment.
Bei einer  Breite von 720 mm bis 5.500 mm und einer Tiefe (Ausfall) von bis zu 4.000 mm eignet sich die T90 gerade für die etwas kleineren Terrassendächer. Dabei verzichtet sie bewußt auf einen Markisenkasten und wird manuell über eine  Kurbel bedient.
Hierbei sorgt das bewährte Gegenzugsystem für eine leichte Handhabung: Zwei integrierte Federwerke passen die Spannung des Tuches stets an die jeweils ausgefahrene Tuchgröße an.
Das widerstandsfähige, pulverbeschichtete Aluminiumgestell verfügt über die bewährte Schienenführung und steht serienmäßig in den 10 Standard Farben  zur Auswahl.

Weitere Informationen zur Markise Varisol T90:   http://www.terrassendach-direkt.de/terrassendach-innenbeschattung-t90.php

Die Varisol T200  Unterglasmarkise

Die T200 ist die perfekte Markise für Ihr Terrassendach: Die VARISOL T200 ist eine Markise, die unter dem Glasdach oder Terrassendach montiert wird.
Neben ihren filigranen Führungsschienen  und dem formschönen Markisenkasten überzeugt die Markise T200 mit bequemer Handhabung. So ist ein Motor mit elektronischer Endabschaltung serienmäßig eingebaut. Der Motor lässt sich über Funk steuern.

Die Varisol T200  Unterglasmarkise  ist der Klassiker der Markisen für Terrassendächer.  Die T200 ist standardmäßig mit einem Motor ausgestattet.   Anstelle des Motors kann die Markise mit einem Kurbelgetriebe ausgerüstet werden. Das Kurbelgetriebe ist dann seitlich am Markisenkasten angeflanscht.

Weitere Informationen zur Markise Varisol T200:  http://www.terrassendach-direkt.de/terrassendach-innenbeschattung-t200.php

Im Markisen Online Kalkulator  können Sie die Markise Varisol T200 sofort online kalkulieren:  http://www.terrassendach-direkt.de/innenbeschattung-t200-kalkulator.php

Um den Preis für die T200 mit Kurbelantrieb zu ermitteln, wählen Sie unter dem Menü “Antrieb” die Auswahl “Kurbelantrieb – Minderpreis 295 Euro”.

Markisen mit Motorantrieb oder Kurbelgetriebe?

Wir empfehlen für unsere Terrassendachmarkisen ausdrücklich den Motorantrieb zu wählen.  Zum Kurbelanatrieb raten wir tatsächlich nur, wenn sich kein Stromanschluß herstellen lässt. Die Getriebe sind so übersetzt, dass sich die Markisen mit der Kurbel recht leicht bedienen lassen. Das bedeutet im Umkehrschluß, dass einige Umdrehungen erforderlich sind, um die Markisen zu öffnen oder zu schließen.

 

Bei Frage dazu freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Terrassendach mit 1-Feld oder 2-Feld Markise beschatten?

Bei Terrassenüberdachungen mit über 6 Meter Breite gibt es verschiedene Möglichkeiten der Beschattung.  Die Terrassendachinnenbeschattungen, auch Unterglasmarkisen genannt, gibt es ein 1-Feld und als 2-Feldanlagen.

1-Feld oder 2-Feld Markisen – wo liegt der Unterschied?

Beispiel: Sie planen eine Terrassenüberdachung und Beschattung in 8 Meter Breite.

Um die kompletten 8 Meter Breite zu beschatten, benötigt man eine sogenannte 2-Feld Markise. 2-Feldmarkisen sind im Vergleich zu 1-Feld Anlagen leider deutlich teurer.
Damit eine 2-Feldanalge richtig Sinn macht, sollte diese auch über 2 Motoren verfügen. Das erfordert wiederum 2 Funksteuerungen …

Eine 1-Feldanalge ist nur bis maximal 6 Meter Breite lieferbar.

Alternativ kann man sich auch für eine 1-Feldmarkise entscheiden. Je nach Breite der Terrassenüberdachung sind dann rechts und links 1-2 Glasfelder nicht beschattet. Meist ist das völlig unproblematisch.

Mit dieser Variante ist eine sehr ökonomische Beschattung möglich.

2-Feld Anlagen werden immer durch ein oder 2 Motoren angetrieben. 1-Feld Markisen können auf Wunsch auch mit Kurbelantrieb geliefert werden (auch wenn wir Ihnen den Kurbelantrieb ausdrücklich nicht empfehlen).

Hier die schematische Darstellung der Varisol T200 Markise, 1-teilig und 2-teilig.

Weiterlesen

Ist die Montage der Unterglasmarkise T200 an einem Haus mit Wärmedämmung möglich?

Unterglasmarkise T200

Unterglasmarkise T200

Wir möchten unser Terrassendach mit einer Unterglasmarkise ausrüsten.  Jedoch ist unser Haus mit 160 mm Wärmedämmung versehen.  Ist eine Montage trotzdem möglich?  Was muß man beachten?

Antwort:

Die Montage der Unterglasmarkise T200 ist völlig unabhängig von der Hauswand.  Die Varisol T200 ist eine Terrassendachinnenbeschattung und benötigt als Voraussetzung für die Montage eine Terrassendach-Tragkonstruktion.  Genau genommen werden nur die Sparren der Terrassenüberdachung benötigt. Die T200 Markisen wird von unten an die Sparren geschraubt und hat keine Verbindung zur Hauswand. Weiterlesen